Newsletter vom Juni 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

am 11. und 12. Mai 2015 haben sich rund 250 Vertreter und Vertreterinnen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung getroffen, um die Ergebnisse des Förderschwerpunktes „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“ miteinander zu diskutieren. Wir danken allen Akteuren und Teilnehmenden für zwei spannende und diskussionsreiche Tage. Einen Rückblick, Präsentationen aus dem Plenum und den Fachforen sowie eine Bilder-Galerie finden Sie auf der alphabund-Homepage.

Über Ihre Meldungen, Termine und Anregungen für den kommenden alphabund-Newsletter freuen wir uns bis zum 30. September 2015.

Mit freundlichen Grüßen aus Bonn



Ihr alphabund-Team



Neues aus alphabund

RAUS-Materialien-Pool jetzt online

Zur Unterstützung der Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit im Strafvollzug stellt das Projekt RAUS einen Materialien-Pool zur Verfügung. Interessierte finden hier kostenlose Unterrichtsmaterialien zum Download. Es handelt sich um eine Lose-Blatt-Sammlung mit Aufgaben- und Lösungsteil. Weitere Informationen finden Sie hier.


ABCami jetzt bundesweit


Das Projekt "ABCami - Bildung und Alphabetisierung an Moscheen" wird seit April 2015 mit bundesweiter Ausrichtung fortgesetzt. In 25 DITIB-Moscheen soll das Konzept in den kommenden drei Jahren implementiert werden. Weitere Informationen zum aktuellen Projektstand finden Sie hier. Im "Forum am Mittag" berichtete ZDFinfo am 22. Mai 2015 über das Projekt. Zum Beitrag.


 


Alpha Regional - Filme zur Sensibilisierung

Das Projekt Alpha Regional des Bayerischen Volkshochschulverbandes hat Kurzfilme zur Sensibilisierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu den Themen "Lernen auf dem Land", "Leben ohne Schrift", "Grundbildung für Erwachsene - aber wie?" und "Lernen am Arbeitsplatz" veröffentlicht. Die Filme sind über das Projekt erhältlich. Ansprechpartnerin ist Renate Schiefer, Telefon 089 - 5108049 oder per E-Mail renate.schiefer@vhs-bayern.de.


Grundbildung am Arbeitsplatz ganz praktisch!

Wie Grundbildung am Arbeitsplatz aussehen kann und was sie für die Teilnehmenden bedeutet, zeigt dieser Film des Projekts BASIC. Er stellt beispielhaft den Stadtteilservice als einen der Betriebe vor, in denen BASIC individuell auf die Bedürfnisse von Betrieb und Mitarbeitenden abgestimmte Lernangebote durchführt. Er kann auf der Projekt-Homepage eingesehen werden.


KOMPASS-Materialien für Unterricht und Information verfügbar

Die im Projekt KOMPASS erarbeiteten Unterrichtsmaterialien für die Qualifizierung schreibungeübter Personen zum/zur Pflegediensthelfer/in sind jetzt im Downloadbereich der Homepage abrufbar. Auch die Broschüre "Arbeitskräfte - Grundbildungsbedarf?!" für Unternehmen, Personal- und Weiterbildungsverantworliche steht dort zur Verfügung.


Stiftung Lesen hat Studie vorgelegt

Die Stiftung Lesen hat mit der Studie "Sensibilisierung von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen für das Problem des funktionalen Analphabetismus in Unternehmen (SAPFA)" eine differenzierte Erhebung (qualitative sowie quantitative Phase) unter Beschäftigten von funktionalen Analphabetismus häufig betroffenen Branchen und Tätigkeitsfelder Grundlagen vorgelegt. Es geht dabei v. a. um Problemwahrnehmung und -bewusstsein, Zuschreibung von Ursachen des Problems und von Verantwortlichkeiten zu seiner Behebung sowie Einstellungen und Meinungen gegenüber Betroffenen. Die Studie zum Download finden Sie hier.


abc+ stellt neue Lernspiele zur Verfügung

Drei neue Lernspiele sind auf der Homepage des Projekts abc+ kostenlos abrufbar: die Spiele Großartig, Wortmalerei und Rundumblick. Bei Großartig werden die Endungen der Großschreibung geübt. Wortmalerei bietet Rechtschreibungen an. Bei Rundumblick wird die Anwendung verschiedener Rechtschreibstrategien trainiert. Zu den bereits veröffentlichten Lernspielen gibt es darüber hinaus Ergänzungen.Download.


BasisKom-Instrumente stehen zum Download bereit

Im Projekt BasisKom wurden Instrumente entwickelt, die es Unternehmen ermöglichen, konkrete Grundbildungsbedarfe zu erheben und Beschäftigte individuell und betriebsbezogen weiter zu qualifizieren. Der BetriebsCheck dient der branchenspezifischen Unternehmensbestandsaufnahme, ergänzend hierzu wird der BasisKompetenzCheck als Instrument der Kompetenzerhebung für Beschäftigte eingesetzt. In einem Film beschreibt BasisKom, wie arbeitsplatzbezogene Alphabetisierung und Grundbildung in Unternehmen gelingen kann. Die Instrumente stehen nun zum Download bereit; der Film ist hier zu sehen.


Rechnen im Bereich Finanzielle Grundbildung - CurVe-Stimmt's-Kärtchen liegen vor

Die von Prof. Dr. Anke Grotlüschen, Universität Hamburg, für das Projekt CurVe entwickelten sogenannten "Stimmt’s-Kärtchen" stehen nun zum Download bereit. Es handelt sich um ein empirisch erprobtes Instrument zur Diagnose des Rechnens im Bereich Finanzielle Grundbildung, das in der Schuldnerberatung und Grundbildung eingesetzt werden kann.


Weitere Neuigkeiten

Umfrage bei Lehrkräften in der Erwachsenenbildung zu einem geplanten Onlineportal

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) plant zusammen mit der Bertelsmann Stiftung ein Informations-, Lern- und Vernetzungsportal zur Professionalisierung von Lehrkräften in der Weiterbildung - das wb-web.de. Bei einer Befragung soll der Bedarf für eine solche Plattform abgefragt werden. Die Befragung erfolgt anonym und nimmt etwa 30 Minuten in Anspruch. Die Befragungsdaten werden nur zu wissenschaftlichen Zwecken im Kontext des Vorhabens verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Als Dankeschön wird von der Bertelsmann Stiftung u. a. ein iPad verlost. Umfrage.


Termine

Fachkonferenz "Alphabetisierung und Grundbildung im Strafvollzug" – 1. Juli 2015 – Berlin

Auf der Fachkonferenz des Projekts RAUS werden nicht nur die Ergebnisse von drei Jahren intensiver Arbeit bilanziert Sie bietet auch die Möglichkeit zum Austausch über Chancen und Perspektiven von Alphabetisierung und Grundbildung im Strafvollzug. Weitere Informationen hier.


Transferfachveranstaltung ALPHA-Unternehmen – 2. Juli – Gießen

Mit dieser Veranstaltung möchte das Projekt ALPHA-Unternehmen Anregungen und Impulse für die Durchführung arbeitsplatzorientierter Alphabetisierung und Grundbildung in Unternehmen geben. So stehen die Themen Unternehmensansprache und betriebliches Mentoring im Fokus der Betrachtungen. Anmeldungen unter Telefon 0641 - 952 25 18 oder per E-Mail.


Seminare für Lehrkräfte in der Alphabetisierung – 13. bis 15. Juli – Berlin

Die Deutsche Angestellten-Akademie GmbH bietet für alle interessierten Dozentinnen und Dozenten im Rahmen des Projektes "Ich kann …" Weiterbildungen an. In diesem Seminar erläutern die Referentinnen Carmen Kuprat und Natalie Breinert die Anzeichen von funktionalen Analphabetismus und Diagnostikmöglichkeiten. Themen sind zudem die besonderen Ansprüche, Methoden und Didaktik des Alphabetisierungs- und Grundbildungsunterrichts sowie die Besonderheiten der Lernprozessbegleitung. Eine Auswahl an Unterrichtsmaterialien wird in Bezug auf die Einsatzmöglichkeiten analysiert. Information und Anmeldung unter Telefon 03941 - 565948 oder per E-Mail.


Einführung in die Alphabetisierungsarbeit – August/September – Münster

Die Volkshochschule Münster bietet in Kooperation mit dem Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung eine viertägige Fortbildung zur Einführung in die Alphabetisierungsarbeit an. Teil I findet am 21./22. August, Teil II am 11./12. September statt. Zielsetzung der Fortbildung ist die Vermittlung und der Erwerb grundlegender Kenntnisse und Fähigkeiten für die Unterrichtspraxis in Alphabetisierungskursen, insbesondere für deutschsprachige funktionale Analphabeten und Analphabetinnen. Weitere Informationen zu Anmeldemöglichkeiten und Kosten finden Sie online. Die Anmeldung ist bis zum 12. August möglich.

Fachtagung „Herausforderung Pflege“ – 3. und 4. September 2015 – Berlin

"Wie soll die Pflege von morgen aussehen?" – dieser und anderen Fragen rund um die Herausforderung Pflege geht die gemeinsame Fachtagung zur Professionalisierung von Pflegekräften an der Humboldt-Universität nach. Die Veranstaltung bildet den gemeinsamen Abschluss der Projekte INA-Pflege der Abteilung Wirtschaftspädagogik der HU und KOMPASS der Volkshochschule Göttingen. Weitere Informationen über den VHS-Kompass oderhier.

Weltalphabetisierungstag – 8. September 2015 – Berlin

Die zentrale Veranstaltung zum Weltalphabetisierungstag findet in der Bundespressekonferenz in Berlin statt. Einen Schwerpunkt werden die ersten Ergebnisse der Umfeldstudie der Universität Hamburg bilden. Das Programm wird in Kürze auf der alphabund-Homepage abrufbar sein.

Abschlusstagung "Arbeitsplatzorientierte Bildung Geringqualifizierter" – 9. September 2015 – Dortmund

Die Präsentation der Ergebnisse und deren Diskussion stellen einen Schwerpunkt der Abschlusstagung des Projekts DoQ dar. Darüber hinaus werden aber auch Impulse für die nachhaltige Implementierung von Grundbildungsangeboten gegeben. Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.

Abschlusskonferenz - CurVe-Dialog II- 14. September - Bonn

Mit dieser Veranstaltung führt das Projekt "Schuldnerberatung als Ausgangspunkt für Grundbildung - Curriculare Vernetzung und Übergänge" (CurVe) seinen erfolgreich begonnenen CurVe-Dialog zwischen Schuldnerberatung/Soziale Arbeit und Grundbildung/Erwachsenenbildung fort. Insbesondere geht es um die Frage, wie die Gewinnung von Adressaten und Adressatinnen verbessert werden kann. Weitere Informationen zur Tagung finden Sie auf der CurVe-Webseite.

Dritter Netzwerktag NOthA-Netzwerk Ostthüringen für Alphabetisierung – 14. September – Gera

Der dritte Netzwerktag ist gleichzeitig die Abschlussveranstaltung des Projekts NOthA. Neben einen Resümee der Projektarbeit wird auch das Theaterstück "Vom Hören-Sagen" aufgeführt. Weitere Informationen zum Programmablauf und ein Anmeldeformular finden Sie online.

Abschlusstagung BasisKom – 23. September – Frankfurt am Main

Die BasisKom-Abschlussveranstaltung steht unter dem Motto: Alle betrieblichen Akteure an einem Tisch! Gemeinsam mit den Projektbeteiligten, unterschiedlichen Akteuren aus den Betrieben und mit einem wissenschaftlichen Exkurs werden die Projektergebnisse präsentiert. Wir stellen erfolgreiche Zugangswege zu Betrieben und Unternehmen vor und zeigen Beratungen und Weiterqualifikationen aus den Betrieben, die ARBEIT UND LEBEN im Rahmen der arbeitsplatzorientierten Grundbildung und Grundbildung realisiert hat. Für weitere Informationen wenden Sie sich an Laura Schudoma, Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN.

Zertifizierte Grundbildungsmaßnahme "Ich kann…" wird vorgestellt – 23. September Magdeburg und 30. September Braunschweig

Die arbeitsplatzbezogene Grundbildungsmaßnahme "Ich kann …" der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) ist seit Juni 2015 als eine Maßnahme nach §45, Abs. 1, Satz 1, Nr. 1, SGB III zertifiziert. Der Kurs soll nun als Regelinstrument bundesweit von der DAA angeboten werden. Die Maßnahme und das darauf aufbauende Fortbildungskonzept werden auf den Veranstaltungen vorgestellt; Experten und Expertinnen diskutieren die Ergebnisse des Projekts unter dem Aspekt der aktiven Arbeitsmarktförderung. Anmeldungen zur Veranstaltung nimmt Natalie Breinert telefonisch unter 03941 565948 oder per E-Mail entgegen.

Abschlusskonferenz BASIC – 25. September – Frankfurt am Main

Die Volkshochschule Frankfurt am Main betrachtet zurückblickend die Ergebnisse des Projekts BASIC. Beispiele guter Praxis und der Gewinn arbeitsplatzorientierter Alphabetisierung und Grundbildung für Wirtschaft und Gesellschaft werden aufgezeigt. Des Weiteren werden die Ergebnisse des Projekts vor dem Hintergrund zukünftiger Entwicklungen reflektiert. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie zeitnah auf der Projekt-Homepage.

Einführung in die Alphabetisierungsarbeit I und II – Oktober 2015 –Leipzig

Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft bietet in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung eine zweiteilige Einführung in das Arbeitsfeld der Alphabetisierung an. Peter Hubertus wird die Teilnehmenden über Zielgruppen, Verursachungsfaktoren, methodische Ansätze und weitere Grundlagen für die erwachsenengerechte Vermittlung von Lesen und Schreiben informieren. Teil I findet am 5./6. Oktober statt, Teil II am 19./20. Oktober. Die Teilnahmegebühr für beide Teile beträgt 210 Euro. Anmeldungen nimmt Angelika Boege bis zum 11. September unter der Telefonnummer 0341 - 96415 67 oder per E-Mail entgegen. Weitere Informationen auch online.



© BMBF 03/22/2017 10:44 - Alle Rechte vorbehalten.