Ausbildung und Implementierung von Lernberatenden sowie Lernmentorinnen und Lernmentoren und Sensibilisierung arbeitsweltlicher Akteure für Grundbildung und Alphabetisierung in der Arbeitswelt (MENTO)

MENTO ist ein Projekt des DGB Bildungswerks BUND und wird in den Regionen der DGB Bezirke Nord, Berlin-Brandenburg, Hessen-Thüringen und Nordrhein-Westfalen umgesetzt. Das Projekt setzt auf die Ausbildung von Mentorinnen und Mentoren sowie Lernberater und Lernberaterinnen. Einen weiteren Schwerpunkt legt das Projekt auf die Beratung, Information und Sensibilisierung von betrieblichen Entscheidungsträgern, Betriebs- und Personalräten, Vertrauensleuten und Personalverantwortlichen.

Die Mentorinnen und Mentoren

  • sind unmittelbare Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben und Verwaltungen und Ansprech- und Vertrauenspersonen auf Augenhöhe
  • unterstützen die Mentees vorhandene Lernerfordernisse und -bedürfnisse zu identifizieren
  • heben den Wert des Lernens für die berufliche und persönliche Entwicklung hervor und entwickeln eine Kultur des Hinsehens

Die Lernberater und Lernberaterinnen

  • sind Ansprechpersonen für die Mentorinnen und Mentoren
  • haben den Überblick über innerbetriebliche und regionale Lern- und Beratungsangebote
  • unterstützen sowohl Mentees als auch Mentorinnen und Mentoren, indem sie die Kontaktstelle zu Weiterbildungseinrichtungen außerhalb der Betriebe und Verwaltungen bilden
  • wirken in ihren Unternehmen daran mit den Kolleginnen und Kollegen einen barrierefreien Zugang zur innerbetrieblichen Weiterbildung zu ermöglichen

Die viertägige Grundqualifizierung zur Lernmentorin oder zum Lernmentor schließt mit einem Zertifikat ab und beinhaltet das nötige Wissen und Können, um Kollegen und Kolleginnen mit Grundbildungsbedarf im Betrieb gezielt zu unterstützen und anzusprechen, Grundbildungsdefizite wahrzunehmen und Kenntnisse des Weiterbildungsmarktes für Erwachsene auszubauen.

In 2013 wurden deutschlandweit 39 Mentorinnen und Mentoren und acht Lernberater und Lernberaterinnen aus unterschiedlichen Branchen ausgebildet. An den Seminaren nahmen unter anderem Betriebs- und Personalräte, Vertrauensleute und Schwerbehindertenvertreterinnen und -vertreter teil, welche sich nun als Teil des Projektes MENTO in ihren Betrieben und Verwaltungen für Grundbildung und Alphabetisierung einsetzen.
Außerdem konnte mit ThyssenKrupp Steel Europe der erste betriebliche Kooperationspartner gewonnen und 15 Personen aus dem Kreis der Kulturmittler und Kulturmittlerinnen qualifiziert werden. Im weiteren Projektverlauf wird das Netzwerk weiter ausgebaut. In allen Regionen werden weitere Mentorinnen und Mentoren sowie Lernberater und Lernberaterinnen ausgebildet und die Kooperationen mit Unternehmen vorangetrieben. Mit der Uniklinik Essen, der Berliner Verkehrsgesellschaft und der Bäcker-Innung der Hansestadt Hamburg sind weitere wichtige Akteure der Arbeitswelt daran interessiert das Projekt MENTO zu unterstützen und sich für Grundbildung zu engagieren.


© BMBF 03/22/2017 10:44 - Alle Rechte vorbehalten.