Newsletter VII

Liebe Leserinnen und Leser,

wer selber weiter bildet oder Weiterbildung entwickelt und organisiert, weiß um den Stellenwert von Lernen - unabhängig von Alter oder beruflicher Position. Wir freuen uns daher, Sie in der ersten Ausgabe unseres Newsletters in diesem Jahr auf viele Tagungen und Bildungsveranstaltungen hinweisen zu können. Dabei machen wir natürlich gerne auch Werbung in eigener Sache und weisen auf unsere Veranstaltung „Weiterbildung im Dialog – Potenziale nutzen – Perspektiven schaffen“ hin, die wir in diesem Jahr Ende März in Hamburg ausrichten. Die große Anzahl der bereits jetzt vorliegenden Anmeldungen zeigt uns, dass das allgemeine Interesse am diesjährigen Schwerpunktthema ‚Weiterbildung für gering Qualifizierte‘ groß ist.

Ihre Meldungen, Termine und Anregungen für den kommenden alphabund-Newsletter nehmen wir gerne bis zum 15. April entgegen.

Mit freundlichen Grüßen aus Bonn


Ihr alphabund-Team

Neues aus alphabund

Rein ins Netz! RAUS geht online und feiert Geburtstag

Seit Januar können sich Interessenten auf der neuen Internetpräsenz www.raus-blick.de über die Aktivitäten des Projekts RAUS informieren. Kernstück von www.raus-blick.de bildet der Methoden- und Materialienpool. Hier finden Praktikerinnen und Praktiker in Kürze ein umfassendes Angebot an kostenlos runterladbaren Unterrichtsmaterialien, um sich die tägliche Arbeit in der Gefängnisalphabetisierung zu erleichtern und neue Anregungen für den eigenen Unterricht einzuholen. Weitere Downloadangebote für die Erstdiagnostik und die Öffentlichkeitsarbeit und eine umfangreiche Link- und Literatursammlung stehen kostenlos zur Verfügung.
Anlässlich des fünften Geburtstags des „Lese-Workshop“ genannten Grundbildungsangebots in der JVA Münster informierte das Projekt die Öffentlichkeit über den Stand der Alphabetisierung im deutschen Strafvollzug. Das RAUS-Team wurde bei der Pressekonferenz durch den Geschäftsführer des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung, Peter Hubertus und die Leiterin der JVA Münster, Maria Look unterstützt.

AlphaPortfolio bietet Materialien auf Homepage an

Das Projekt AlphaPortfolio bietet zahlreiche Unterrichtsmaterialien an, die in der Projektwerkstatt entstanden sind. Die Download-Dateien finden Sie hier.

alphaReport+: Download der vierten Ausgabe jetzt online

Im Januar ist der vierte alphaReport+ zum Thema Methodik und Didaktik arbeitsplatzorientierter Alphabetisierung erschienen. Er fasst die wichtigsten Ergebnisse des Konzeptworkshops im September 2013 zusammen, bei dem sich Vertreter und Vertreterinnen aus Projekten des Förderschwerpunkts "Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener" darüber ausgetauscht haben, welche besonderen Anforderungen der Lernort Betrieb an Lehrende und Lernende stellt. Zum Download

alphabund-Akteure trafen sich zur Statuskonferenz

Aus allen Teilen des Landes kamen die Kollegen und Kolleginnen, dieses Mal in den Gelsenkirchener Wissenschaftspark, um sich nicht nur über den aktuellen Stand der Projekte im Förderschwerpunkt „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“ auszutauschen, sondern auch um sich über weitere, nicht unmittelbar am Förderschwerpunkt beteiligte Projekte, die das BMBF ebenfalls fördert, zu informieren. Vorgestellt wurden u.a. die Hamburger Umfeldstudie und das f-bb-Projekt AlphaBERUF zur Förderung Arbeitsloser. Einen ausführlichen Rückblich sowie die Präsentationen als Downloadversion finden Sie unter http://www.alphabund.de/2007.php.

Richtigstellung: Lernsoftware „Beluga“

Die Lernsoftware Beluga wurde nicht, wie im letzten alphabund-Newsletter berichtet, im Projekt abc+ entwickelt, sondern in einem Lernsoftware-Projekt der VHS Oldenburg im Rahmen des Regionalen Grundbildungszentrums (RGZ) Oldenburg, gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen.


Weitere Neuigkeiten

ELINET soll Lese- und Schreibförderung in der EU vorantreiben 

Das neu gegründete European Literacy Policy Network, das von der Europäischen Kommission initiiert wurde, soll neue Standards entwickeln und mit insgesamt 80 Netzwerk-Organisationen die Umsetzung vor Ort begleiten. Dabei werden Förderansätze für Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch eine europaweite Zusammenarbeit von Ministerien, Stiftungen und Vereinen erarbeitet und über eine zentrale Informationsplattform bereitgestellt. Koordinatorin des Netzwerkes ist Christine Garbe, Sprachwissenschaftlerin an der Universität Köln.

AlphaNetz NRW

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit: Weiterbildungsministerin Sylvia Löhrmann hat den Startschuss für ein landesweites Netzwerk zur Alphabetisierung und Grundbildung gegeben. Als Schirmherrin des Projekts unterstrich sie bei der Gründungsveranstaltung in Düsseldorf die herausragende Bedeutung eines breiten Bündnisses gegen Analphabetismus: „Jeder Mensch hat Potenziale – Alphabetisierung und Grundbildung sind wesentliche Voraussetzungen dafür, diese zu entfalten und zu stärken. Das neu gegründete Netzwerk soll Initiativen bündeln und Menschen dabei unterstützen, ihren individuellen Bildungsweg zu gehen, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln und die Gesellschaft aktiv mitzugestalten.“ Das Netzwerk wird vom Landesverband der Volkshochschulen Nordrhein-Westfalen getragen. Ziel ist es, in verschiedenen Regionen des Landes regionale Bündnisse ins Leben zu rufen und Initiativen vor Ort zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.alphanetz-nrw.de/..  

Veröffentlichungen

Call for Papers ALFA-FORUM 86

Die Sommerausgabe des ALFA-FORUMS wird derzeit unter dem Arbeitstitel „Was dazugelernt? Test – Prüfung – Lernzielkontrolle“ vorbereitet. Alle, die zu diesen Bereichen etwas beitragen können, sind eingeladen über ihre Erfahrungen mit Tests, Diktaten und Co. im Kurs zu berichten. Welche Formen der Selbst- und Fremdkontrolle sind für die Praxis geeignet und wie gelingt Lehrenden die Balance zwischen offenen Lernformen und einer zielgerichteten Vorbereitung auf Prüfungen – diesen Fragen soll im ALFA-FORUM 86 nachgegangen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.


Termine  

Fachkongress „Grundbildung und Alphabetisierung – von der Agenda zur Aktion“ –13./14. März 2014 – Otzenhausen

Die Nationale Koordinierung Europäische Agenda für Erwachsenenbildung, das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz laden im März in die Europäische Akademie Otzenhausen ein, um Akteuren in der Weiterbildungsszene Handlungs- und Lösungswege in der Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit vorzustellen und mit ihnen darüber zu diskutieren. Im Mittelpunkt steht der Wissenstransfer von erfolgreichen europäischen und nationalen bzw. regionalen Projekten und Strukturen. Zudem werden europäische und nationale Finanzierungsmodelle für die Grundbildungs- und Alphabetisierungsarbeit präsentiert. Zielgruppe sind die Organisierenden in der Weiterbildung.

Aktionstag "Lesen & Schreiben - Mein Schlüssel zur Welt" – 20. März 2014 – Chemnitz

Zum Aktionstag sind Vertreter und Vertreterinnen aus Unternehmen und Institutionen der kommunalen Wirtschaft und Verwaltung eingeladen. Besucher und Besucherinnen können sich über das Thema funktionaler Analphabetismus und Aktivitäten in der Region informieren. Weiteres unter http://www.mein-schlüssel-zur-welt.de/de/343.php

Tagung „Deutsch als Fremd- und Zweitsprache“ – 20. bis 22. März 2014 – Münster

Wie bereits in den vergangenen Jahren werden auf der Jahrestagung für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Vorträge und Workshops in zwei Foren („Unterrichtspraxis“ und „Beruf und Qualifizierung“) angeboten. Zudem werden die neuesten DaF-/DaZ-Lehrwerke präsentiert. Weitere Informationen unter http://www.fadaf.de/de/jahrestagung/

BMBF-Forum "Weiterbildung im Dialog", 25./26. März 2014 - Hamburg

Auf der Veranstaltung "Weiterbildung im Dialog - Potenziale nutzen, Perspektiven schaffen", die das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit alphabund ausrichtet, werden neue Ansätze der Vermittlung und Anerkennung von Wissen diskutiert. Ausgewählte Praxisbeispiele verdeutlichen konkrete Handlungsansätze in der Arbeitswelt. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Homepage www.alphabund.de.

2. Bayerische Alphabetisierungstagung – 25./26. März 2014 – Wildbad Kreuth

Nach einer ersten Fachtagung zur Alphabetisierung im Januar 2013, führt die Hanns-Seidel-Stiftung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst die zweite Alphabetisierungstagung auf Landesebene durch. Neben der Alphabetisierungsproblematik bei Erwachsenen, liegt ein zusätzlicher Fokus auf präventiven Maßnahmen in Schule und Ausbildung. Die alphabund-Projekte Alpha regional und AlphaBERUF stellen ihre Ergebnisse vor.

Regionalkonferenz "Europäische Impulse und regionale Praxis: Alphabetisierung und Grundbildung in Niedersachsen" - 27. März 2014 - Hannover

Auf der Regionalkonferenz sollen der Informations- und Wissenstransfer zwischen europäischen Impulsgebern und der regionalen Praxis intensiviert werden. Dabei stehen die Fragen, wie sich beide Seiten gegenseitig beeinflussen und welche Zukunftswege sich im Kontext der erneuerten europäischen Agenda für Niedersachsen ergeben, im Mittelpunkt. Ein weiteres Thema sind die europäischen Fördermittel für die Alphabetisierung und Grundbildung. Anmeldungen für die kostenfreie Veranstaltung nimmt Frau Mandy Winsel unter E-Mail winsel@aewb-nds.de oder Tel.: 0511-30033041 entgegen.

Fachtagung „Alphabetisierung im beruflichen Umfeld“ – 7. April 2014 – Erfurt

Auf der zweiten Fachtagung des Projektes Alpha-Quali wird es um das Thema Alphabetisierung im beruflichen Umfeld – zwischen allgemeiner Bildung und betrieblicher Weiterbildung gehen. Ein ausführliches Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Tagung „Alphabetisierung – Aufgabe der Gesellschaft“ – 16. Mai 2014 – Weingarten

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Pädagogischen Hochschule Weingarten und Vertreter und Vertreterinnen aus Politik und von der Volkshochschule präsentieren und diskutieren Entwicklungen im Bereich der Alphabetisierung und Grundbildung unter Berücksichtigung der dafür notwendigen Ressourcen. Es wird keine Tagungsgebühr erhoben. Anmeldung und Informationen unter schulz@vw.ph-weingarten.de.

Workshop „Lernen und Lehren mit allen Sinnen“ – 22. bis 28. Juni 2014 – Schwerin

Die Trainer und Trainerinnen des Workshops vermitteln Fachkräften im Bereich der Alphabetisierung und Grundbildung von Erwachsenen unterschiedliche Methoden, eine befreite Lernatmosphäre für Menschen in Alphabetisierungskursen zu schaffen. Dabei werden ein theaterpädagogischer, ein erlebnisorientierter und ein narrativer Ansatz vorgestellt. Weitere Informationen hier und hier.


 

 

 

 

 


© BMBF 03/22/2017 10:44 - Alle Rechte vorbehalten.