Programm Statuskonferenz 2014

im Wissenschaftspark Gelsenkirchen

- Anmeldungen sind nicht mehr möglich -

zum Tagungsort

Dienstag, 21. Januar 2014

10.30 Uhr

Anmeldung

11.00 Uhr

Begrüßung

Peter Munk, Bundesministerium für Bildung und Forschung

Der Förderschwerpunkt zur arbeitsplatzorientierten Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener – Was haben wir bisher erreicht?

Mandy Böttger, Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (PT-DLR)

11.45 Uhr

Impulsreferate: Sensibilisierung und Aktivierung des sozialen und beruflichen Umfelds von funktionalen Analphabeten/-innen

SAPFA: Einschätzungen und Stimmungen zum funktionalen Analphabetismus im Betrieb

Dr. Simone C. Ehmig, Stiftung Lesen

Umfeldstudie: Studie zum mitwissenden Umfeld funktionaler Analphabeten/-innen

Klaus Buddeberg, Universität Hamburg

Moderation: Matthias Alke, Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

13.00 Uhr

Imbiss und Informationsstände „Digitale Medien“

 

14.30 Uhr

Parallele Foren – Teil A

Wenn zwei an einem Strang ziehen – Beispiele gelingender Kooperation

Forum A.1: Akteure am Arbeitsmarkt motivieren

AlphaBERUF: Modellansatz zur Verzahnung von Maßnahmen aktiver Arbeitsförderung Arbeitsloser mit berufsorientierter Alphabetisierung

Dominique Dauser, Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)

Grubin: Integrationschancen für arbeitslose funktionale Analphabeten/-innen erhöhen durch die Zusammenarbeit mit Bildungs- und Beschäftigungsträgern

Jens Kemner, Deutscher Volkshochschul-Verband

Moderation: Dr. Andreas Meese, PT-DLR

Forum A.2: Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung mit Partnern aus der Wirtschaft umsetzen

ABC: Arbeitsplatzorientierte Bildungsangebote für Industriebetriebe

Christof Scherberger, Berufsausbildungswerk BAW Schwäbisch Gmünd

PRO-JOB: Unterstützungsstrukturen zur Beratung von Betrieben schaffen

Lutz Kallnbach, Berufsbildungs- und Technologiezentrum Rohr-Kloster der Handwerkskammer Südthüringen

Moderation: Mandy Böttger, PT-DLR

Forum A.3: Branchenbezogene Zugänge zur arbeitsplatzorientierten Alphabetisierung und Grundbildung

INA Pflege: Entwicklung eines Grundbildungsangebots für die Pflegehilfe in Zusammenarbeit mit Sozialpartnern und Bildungsinstitutionen

Dr. Steffi Badel, Humboldt-Universität zu Berlin

SPIN.PRO: Entwicklung von Fortbildungsangeboten für gewerbliche Mitarbeitende mit Unternehmen der Bauindustrie und der Logistikbranche

Klaus Bunke, Zukunftsbau GmbH

Moderation: Dagmar Ludzay, PT-DLR

16.00 Uhr

Pause

16.30 Uhr

Talkformat: Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit für und mit Lernenden Teil 1

Beteiligung von Lernenden in der Projektarbeit – Erfahrungen aus dem Projekt abc+

Brigitte van der Velde und Ernst Lorenzen, ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg

Jannis Schröder, Projekt abc+

Moderation: Achim Scholz, Volkshochschule Oldenburg

17.30 Uhr

Abschluss des ersten Tages

Mandy Böttger, PT-DLR

18.30 Uhr

Gemeinsames Abendessen im WP Gelsenkirchen




Mittwoch, 22. Januar 2014

09.00 Uhr

Begrüßung

Mandy Böttger, PT-DLR

Alphabetisierung und Grundbildung – Die Europäische Agenda für Erwachsenenbildung und Fördermöglichkeiten in ERASMUS+

Hans Georg Rosenstein, Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung

10.00 Uhr

Parallele Foren – Teil B

Ohne passgenaue Angebote geht es nicht – Beispiele aus der Praxis

B.1: Methodisch-didaktische Vielfalt in der arbeitsplatzorientierten Alphabetisierung und Grundbildung

Basic: Offene Lernangebote in Unternehmen umsetzen

Dana Jochim, Volkshochschule Frankfurt

Alpha plus Job: Individuelles Lernen im beruflichen Alltag durch methodische Vielfalt

Annegret Aulbert-Siepelmeyer, Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft

Moderation: Dr. Andreas Meese, PT-DLR

B.2: Das Bildungs- und Beratungspersonal macht den Unterschied

GRiBS: Qualifizierung zum Coach für Grundbildungskompetenzen – ein Angebot für Unternehmen, Beratende, Coaches und Dienstleister

Dr. Susanne Iwersen-Sioltsidis, Zentrum für interkulturelle Bildung und Arbeit

Alpha Regional: Qualifizierter Erstberatung implementieren in städtischen und ländlichen Kommunen

Renate Schiefer, Bayerischer Volkshochschulverband

Moderation: Dagmar Ludzay, PT-DLR

B.3: Konzepte und Ansätze für die regionale Vernetzung

Arbeits(platz)orientierte Grundbildung braucht viele Motoren – Netzwerkarbeit am Beispiel des NRW-Verbundprojektes SESAM

Rosemarie Klein, bbb Büro für berufliche Bildungsplanung

GINIWE: Strategien zur lokalen Vernetzung und Sensibilisierung

Markus Leimbach, Akademie Klausenhof

Moderation: Mandy Böttger, PT-DLR

11.30 Uhr

Talkformat: Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit für und mit Lernenden Teil 2

Aktiv in der Öffentlichkeit(-sarbeit)

Karl Lehrer, Selbsthilfegruppe Analphabeten Ludwigshafen (SALu)

Ulrike Zimmer, ehemals Projekt AlBi

Moderation: Elfride Haller, Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung

12.15 Uhr

Imbiss und Informationsstände „Digitale Medien“

 

13.00 Uhr

Ende des offiziellen Veranstaltungsteils

Gesamtmoderation: Dagmar Ludzay, PT-DLR


Interner Teil – nur für die Projekte in alphabund
Parallele Konzeptworkshops+ (K1-4+) – interne Arbeitstreffen
 13:10 Uhr  K1+: Strategien für betriebliche Schlüsselpersonen
 13:10 Uhr  K2+: Alphabetisierungsangebote in der betrieblichen Praxis
 13:10 Uhr  K3+: Alphabetisierung und Grundbildung im Netzwerk
 13:10 Uhr  K4+: Methodik und Didaktik arbeitsplatzorientierter Alphabetisierung
 ca. 15:30 Uhr

Ende der Konzeptworkshops


© BMBF 03/22/2017 10:44 - Alle Rechte vorbehalten.