Rahmencurricula in der Alphabetisierung und Grundbildung

Im Verhältnis zur Gesamtzahl der funktionalen Analphabetinnen und Analphabeten ist die Zahl der Kursteilnehmenden äußerst gering. Die große Gruppe der Menschen, die zwar Wörter und Sätze lesen und schreiben können, nicht aber zusammenhängende Texte (Alpha-Level 3), sowie diejenigen, die nur langsam und fehlerhaft lesen und schreiben (Alpha-Level 4), werden vom derzeitigen Kursangebot kaum erreicht.
Weit mehr Menschen als bisher sollen künftig an Kursen teilnehmen, in denen sie ihre Schriftsprachkenntnisse verbessern können. Ihre Profile und Kompetenzen sind sehr unterschiedlich. Bildungseinrichtungen müssen dieser Vielfalt gerecht werden. Mit den Rahmencurricula sollen Hilfestellungen und Richtlinien gegeben werden. Dazu gehören:
• praxisnahe Curricula für den Lese- und Schreibunterricht sowie den Rechenunterricht
• Muster für entsprechende Lehr- und Lernmaterialien, die Lernfortschritte fördern
• bundesweit Schulungen für Lehrkräfte
• Konzept für abschlussorientierte Grundbildungskurse mit Hinweisen zu Kursformaten, zu Diagnostik und Testverfahren, zur Lernberatung und zur sozialpädagogischen Beratung der Kursteilnehmenden
Vor allem für jüngere Menschen mit etwas besseren, aber bei weitem nicht ausreichenden Schriftsprachkenntnissen, z. B. für junge Erwachsene zwischen Schule und Beruf, werden neue Kurstypen gebraucht: Kurse mit klarer Zielsetzung, die Übergänge in weiterführende Bildungs- und Ausbildungsgänge ermöglichen. Lehrkräfte in Grundbildungskursen, aber auch in Kursen zum Nachholen des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 oder in der Berufsvorbereitung müssen befähigt werden, Teilnehmende bei der Verbesserung ihrer Lese- und Schreibkenntnisse gezielt zu unterstützen. Folgende Materialien wurden bereits entwickelt:
• Grundlagentexte zum Schreib- und Leseunterricht
• das DVV-Rahmencurriculum Schreiben für Grundbildungskurse, in Orientierung an den Alpha-Levels 1 bis 4, dazu Unterrichtsleitfaden Schreiben mit zahlreichen Aufgabenblättern
• das DVV-Rahmencurriculum Lesen für Grundbildungskurse, dazu Unterrichtsleitfaden Lesen mit zahlreichen Aufgabenblättern
• branchenspezifische Unterrichtsmaterialien
• das DVV-Rahmencurriculum Rechnen
• Materialien für Kursleiterfortbildungen
• Bausteine für ein Kurskonzept
Seit März 2015 entstehen:
• ein Online-Pool mit weiteren Aufgaben zu den DVV-Rahmencurricula Lesen und Schreiben
• Unterrichtsleitfäden zu den drei Kompetenzstufen des DVV-Rahmencurriculums Rechnen
• Unterrichtsmaterial zum Rechnen in der ökonomischen Grundbildung
• Unterrichtsmaterial für den branchenspezifischen Lese-, Schreib- und Rechenunterricht (Bau, Gebäudereinigung, Hotel- und Gaststättengewerbe) und Konzepte für seine Implementierung
• eine Einstufungshilfe für die erste Einschätzung der Lese- und Schreibfähigkeit von Kursteilnehmern und -teilnehmerinnen
• Online-Fortbildungen
• Bausteine zu einem Konzept für ein modularisiertes Grundbildungsangebot

Mehrere Projekte im Förderschwerpunkt nutzen die Materialien zum Rahmencurriculum bereits für den Einsatz im Unterricht oder als Grundlage für die Entwicklung thematischer Varianten.
Dieses Projekt wird außerhalb des Förderschwerpunkts "Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener" durch das BMBF gefördert.

 


© BMBF 03/22/2017 10:44 - Alle Rechte vorbehalten.