Kommunikation und Motivation - Professionalisierung für die Arbeit mit Seniorinnen und Senioren (KOMPASS)

Der Personalbedarf in der Pflegebranche steigt angesichts der demographischen Entwicklung in den kommenden Jahren weiter an. Gleichzeitig nehmen die Anforderungen an Pflegende zum Beispiel aufgrund von Dokumentationspflichten kontinuierlich zu. Im Projekt KOMPASS wurde ein Qualifizierungskonzept entwickelt, das diesen Bedarfen Rechnung trägt: das Konzept „Qualifizierung zum/r Pflegediensthelfer/in.
Kernelement des Angebotes ist die Verzahnung von Grundbildung mit fachlicher Qualifizierung. Durch die Verbindung der Bereiche werden neben dem Lesen und Schreiben auch die Chancen der Betroffenen auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Die Qualifizierung erfolgt dual, neben theoretischen Anteilen bestimmen betriebliche Praxisanteile maßgeblich die Struktur der Qualifizierung. Hierzu dienen speziell auf die Zielgruppe zugeschnittene Qualifizierungskonzepte, die (berufs-) fachliche Inhalte vermitteln. Durch die direkte Verknüpfung von Lernen und alltäglicher Arbeitsrealität wird die Motivation der Betroffenen erhöht.
KOMPASS eröffnet verbesserte berufliche Perspektiven für Mitarbeitende in Pflegeeinrichtungen und für Arbeitssuchende. Für bereits Beschäftigte ergeben sich Aufstiegs- und/oder Nachqualifizierungschancen. Für erwerbslose Teilnehmende öffnen sich berufliche Perspektiven im Bereich der Pflege.
Umfangreiche Arbeitsmaterialien und weitere Projektinformationen stehen auf der Homepage von KOMPASS zur Verfügung.

© BMBF 03/22/2017 10:44 - Alle Rechte vorbehalten.