Verbund: Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener (AlphaGrund)

Zentrale Anliegen des Projekts AlphaGrund waren die Sondierung, wie arbeitsplatzbezogene Grundbildungsformate über die Bildungswerke angeboten werden können, die Netzwerkbildung der Bildungswerke untereinander und die Standardisierung von betriebsnahen Grundbildungsangeboten bei wirtschaftsnahen Weiterbildungsanbietern

Zum ersten Mal haben sich Bildungswerke der Wirtschaft dem Thema Grundbildung angenähert. Bildungswerk- und länderübergreifend sind gemeinsame Ansatzpunkte eruiert worden, wie das Thema arbeitsplatzbezogene Grundbildung flankiert werden kann. Die beteiligten Bildungswerke sondieren, wie Grundbildungsangebote in das reguläre Angebotsportfolio passen.
Zudem haben sich die Projektpartner darüber verständigt, welche Kurs-Standards im Bereich der arbeitsplatzbezogenen Grundbildung zielführend sind. Das daraus resultierende Gütesiegel ist demnach der Frage, wie bei aller notwendigen unternehmensspezifischen Passgenauigkeit und Individualität ein Mindestmaß an Standardisierung erreicht werden kann, ein großes Stück näher gekommen. Folgende Bildungswerke der Wirtschaft und weitere arbeitgebernahe Verbände sind in den Modellversuch involviert:
1. Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft,
2. Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V.,
3. Bildungswerk der Wirtschaft Hamburg e. V.,
4. bbw Bildungswerk der Wirtschaft in Berlin und Brandenburg,
5. Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft gGmbH,
6. Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e. V.,
7. Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V.,
8. Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH,
9. Bildungswerk der NRW,
10. Arbeitgeberverband Südwestmetall,
11. Arbeitsgemeinschaft der Bildungswerke der Deutschen Wirtschaft ADBW e. V.

AlphaGrund fokussiert darauf, in Kooperation mit Unternehmen und mit Hilfe von Bedarfsanalysen betriebsspezifische und tätigkeitsbezogene Maßnahmen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit nicht ausreichenden Grundkompetenzen durchzuführen und an unterschiedlichen Lernorten zu realisieren. Bisherige betriebliche Partner sind überwiegend kleine und mittlere Unternehmen aus dem Handwerk. Darüber hinaus werden Maßnahmen in Zusammenarbeit mit stadteigenen Betrieben im Bereich der Abfallwirtschaft und des Recyclings vorbereitet.

Es werden Materialien erarbeitet, mit denen vor allem schriftsprachliche und kommunikative Kompetenzen gefördert werden. Basis dafür sind tätigkeitsrelevante Themen und Anforderungen sowie ein betriebsspezifischer Wortschatz. Weitere Bestandteile der Kurse sind Lerneinheiten zur Einübung von Lerntechniken und sozialen Kompetenzen in Teamsituationen sowie auch die Auseinandersetzung der Teilnehmenden mit der eigenen Lernbiographie und die Einübung von beruflichem Alltagshandeln.

Der zweite Schwerpunkt des Projekts ist der Aufbau eines Bildungsnetzwerkes von Bildungsträgern der Wirtschaft zur Förderung arbeitsplatzorientierter Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener. Dieses Netzwerk informiert und berät Unternehmen über entsprechende Fördermaßnahmen.

Zur Sensibilisierung von betrieblichen Entscheidern und Multiplikatoren wurden bereits mehrere ein- bis zweitägige Schulungen, Workshops und Informationsveranstaltungen durchgeführt.

In Kooperation mit Bildungswerken der Wirtschaft, dem Bündnis für Grundbildung der Stadt Darmstadt und dem Unternehmerverband Südhessen arbeitet AlphaGrund an Aktivitäten für eine öffentlichkeitswirksame Kampagne, mit der vor allem Unternehmen über das Phänomen des funktionalen Analphabetismus sowie der mangelnden Grundbildung von Erwachsen informiert und beraten werden sollen. Ein Bündnis für Grundbildung in der Metropolregion Rhein-Neckar befindet sich in Vorbereitung.

Der Verbund besteht aus folgenden Teilprojekten:

1. Konzeptionelle Entwicklung und Koordination (Institut der deutschen Wirtschaft Köln e. V.)

2. Umsetzung Südhessen (Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft)

3. Umsetzung Nordbaden (BBQ Berufliche Bildung gGmbH)


© BMBF 03/22/2017 10:44 - Alle Rechte vorbehalten.