Verbund: Arbeit - Bildung - Chancen (ABC)

Die Durchführung von arbeitsplatzorientierten Schulungsangeboten für Beschäftigte in Unternehmen in der Region Schwäbisch Gmünd stand im Zentrum der Projektarbeit des Projekts ABC. In der Region Ostalb konnten zahlreiche Unternehmen für das im Projekt entwickelte Weiterbildungsangebot „Berufsfachsprache“ gewonnen werden. Das modular aufgebaut Grundbildungsangebot für Personen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten beinhaltet u. a. folgende Bestandteile:
• Allgemeine Begrifflichkeiten im Berufsleben (z. B. Arbeitsmittel, betriebliche Regelungen, Tagesabläufe)
• Kommunikation innerhalb des Betriebs (z. B. Termine vereinbaren und planen, mit Benachrichtigungs- und Antwortschreiben umgehen, Einstellungsformalitäten)
• Begriffe am Arbeitsplatz (z. B. Material- und Werkzeugkunde, Arbeitsabläufe und Arbeitsaufträge im Metallhandwerk, Störungen, Installationseinweisungen, Werkstoff und deren Einsatz)
• Sicherheit am Arbeitsplatz (z. B. Warn-, Gebots-, Verbots-, Rettungszeichen)
• Branchenspezifische Begriffe (z. B. Begrifflichkeiten aus Handwerk, Industrie und Dienstleistung, Training des Hörverstehens und Ausspracheübungen zu Kommunikationssituationen am Arbeitsplatz)
• Praktische Vertiefung der Inhalte durch Exkursionen und exemplarisches Ausfüllen von Formularen, Schichtplänen und Übergabeprotokollen

Schulungen und Trainings für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, u. a. für betriebliche Ansprechpersonen wie Meisterinnen und Meister sowie Personen aus der Führungsebene, aber auch für Mitarbeitende von JobCentern und Agenturen für Arbeit ergänzten die Projektarbeit.

Folgende Teilprojekte bildeten den Verbund:

1. Umsetzung, Verstetigung und Koordination (Berufsbildungswerk Waiblingen gGmbH)

2. Praxisbegleitung (Technische Akademie für Berufliche Bildung Schwäbisch Gmünd e. V.)


© BMBF 03/22/2017 10:44 - Alle Rechte vorbehalten.