Verbund: Arbeitsplatzbezogene Alphabetisierung funktionaler Analphabetinnen und Analphabeten in Beschäftigung zur Erhöhung von Schreib- und Lesekompetenzen (Alpha plus Job)

Lernmedien sind in der Alphabetisierungsarbeit nicht neu, wie das Lernportal „Ich-will-lernen.de“ oder das Computerspiel „Winterfest“ zeigen. Alpha Plus Job geht aber einen anderen Weg: Die neu entwickelten Lernmedien des Verbundes trainieren nicht nur die Rechtschreibung, sondern setzen an den Verarbeitungs- und Wahrnehmungs-Prozessen im Gehirn des Menschen an.
Die Neurobiologie hat herausgefunden, dass beim Reden, Lesen und Zuhören dasselbe Areal im Gehirn aktiviert wird. Erfolgen nun Lesen und Hören gleichzeitig, entstehen Synergieeffekte, sodass der Erwerb von Schriftsprache schneller und einfacher vonstattengehen kann. Das Gehirn, der „Motor“ der Sprachverarbeitung, wird durch spezielle Geräte, die im Projekt entwickelt wurden, trainiert. Mit dem „AlphaTrainer“ und dem „AudioTrainer“ erfolgt ein audio-visuelles Wahrnehmungstraining. Die Folge: einzelne Buchstaben und Buchstabengruppen können schneller erkannt und behalten werden.
„AlphaTrainer“ und „AudioTrainer“ ergänzen den klassischen Unterricht. Zum Einsatz kommen vor allem Wörter, die für den Arbeitsalltag relevant sind. Es wurden 100-Wort-Listen und Modulhefte für folgende Bereiche zusammengestellt: Altenpflege, Arbeitnehmende allgemein, Arbeitssicherheit, Dachdecker/in, Fleischer/in, Garten-Landschaftsbau, Gerüstbauer/in, Hausmeister/in, Hauswirtschaft, Hygiene, Kellner/in, Maler/in und Lackierer/in, Maurer/in, Metall und Reinigung.
Das Grundbildungsprogramm ist für eine Gesamtdauer von neun Monaten konzipiert und kann sowohl berufsbegleitend in Teilzeit als auch in Vollzeit durchgeführt werden. Dabei werden in der Teilzeitschulung drei Stunden Training wöchentlich an einem oder zwei Terminen angeboten. In der Teilzeitschulung kommen die ersten sechs Bausteine zum Einsatz, in der Vollzeitschulung ist zusätzlich das Sozialtraining enthalten. Die unterschiedlichen Module und Materialien stehen auch online zur Verfügung.

Folgende Teilprojekte bildeten den Verbund:

1. Projektleitung/Durchführung (Bildungswerk der Niedersächischen Wirtschaft)

2. Forschung und Entwicklung, Technische Ausstattung (MediTECH Electronic GmbH)

3. Wissenschaftliche Evaluation (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)


© BMBF 03/22/2017 10:44 - Alle Rechte vorbehalten.