Aktueller Förderschwerpunkt „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener"

Am 16. Dezember 2011 haben das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Kultusministerkonferenz den Startschuss für eine nationale Strategie zur Verringerung der Zahl der funktionalen Analphabetinnen und Analphabeten in Deutschland gegeben. Ein wichtiger Bestandteil dieser Strategie war der Förderschwerpunkt „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der mit einem Fördervolumen von rund 20 Mio. Euro ausgestattet war.

Der Förderschwerpunkt gliederte sich in drei Handlungsfelder:

  • Konzepte und Maßnahmen zur arbeitsplatzorientierten Alphabetisierung und Grundbildung
  • Beratungs- und Schulungsangebote für Akteure der Arbeitswelt und im Alltag der Betroffenen
  • Fortbildungsangebote für Trainerinnen und Trainer sowie Dozentinnen und Dozenten in Bildungsmaßnahmen.

Zur Bekanntmachung              Zur Pressemitteilung

Lernende in Werkstatt


© BMBF 03/22/2017 10:44 - Alle Rechte vorbehalten.